Avocado häkeln – kostenlose Anleitung

Vier coole Einsatzmöglichkeiten für deine gehäkelte Avocado

Wir sind verrückt nach Avocados und auch der DIY-Markt wird im Sturm von kreativen Ideen erobert. Egal ob Schmuck, Patches für deine Kleidung oder Amigurumi… die trendigen Früchtchen sind Lieferant für viele tolle Ideen die sich direkt ins Herz schleichen. Schaust du dir die folgenden Einsatzmöglichkeiten an, wird dir auch klar, warum die Avocado so sytlisch sein kann! Im folgenden Beitrag zeigen wir dir 4 coole DIY-Ideen für eine gehäkelte Avocado!

So setzt du die gehäkelte Avocado Applikation in Szene:

Die folgende Anleitung kannst du gleich viermal nutzen, indem du verschiedene Häkelnadel-Stärken wählst. Denn dadurch verändert sich die Größe der Applikation und eignet sich jeweils für eine andere Idee.

 

1. Mit einer Nadelstärke von 2,0 mm entsteht eine kleine Avocado – perfekt für einen Schlüsselanhänger.

Avocado häkeln

 

2. Bei einer Nadelstärke von 3,0 mm eignet sich das Ergebnis bestens als Patch. (kleine Aufnäher für Kleidung oder Accessoires)

Avocado häkeln

 

3. Aus der Avocado wird ein Untersetzer, wenn du Nadelstärke 4,5 mm verwendest.

Avocado häkeln

 

4. Nehme den Faden doppelt und wähle Nadelstärke 6,0 mm, so erhälst du einen schmackhaften kleinen Topflappen.

Avocado häkeln

 

Diese Arbeitsmaterialien brauchst du:

 

Anleitung: Avocado häkeln als coole Applikation

Anleitung für den Kern

Für den Kern nimmst du ocker, oder ein anderes braun, zur Hand und legst los:

Anleitung für das Fruchtfleisch

Für das leckere Innenleben geht es mit limettengrün weiter – schließe jede Runde mit einer Kettmasche.

  • Häkle abwechselnd: 1 Masche einfach, die nächste wird gedoppelt (Jetzt hast du 28 halbe Stäbchen)
  • Häkle in der nächsten Runde abwechselnd: 2 Maschen einfach, dann wieder eine doppeln (Jetzt hast du 36 halbe Stäbchen)
  • ACHTUNG: Jetzt wird in Reihen weitergehäkelt! 10 halbe Stäbchen häkeln (am Ende einer Reihe die Wendeluftmasche nicht vergessen)
  • Nun die ersten beiden halben Stäbchen zusammen abmaschen, dann 6 halbe Stäbchen häkeln, im Anschluss die letzten beiden Maschen zusammen abmaschen (Wendeluftmasche nicht vergessen!)
  • Im selben Prinzip fortfahren: die ersten beiden halben Stäbchen zusammen abmaschen, 4 halbe Stäbchen häkeln, die letzten beiden Maschen zusammen abmaschen (Wendeluftmasche nicht vergessen!)
  • Und noch einmal: die ersten beiden halben Stäbchen zusammen abmaschen, 2 halbe Stäbchen häkeln, die letzten beiden Maschen zusammen abmaschen
  • Jetzt wird wieder ein Farbwechsel gemacht. Nehme für die Schale die Farbe kaktus zur Hand

Anleitung für die Schale

Die Schale häkelst du in der Farbe kaktus, indem du deine Avocado mit festen Maschen umhäkelst! Dazu dann einfach in gleichmäßigen Abständen in die Außenmaschen der Avocado stechen und diese so einmal umhäkeln.

Wir haben dazu ca. 45 feste Maschen gebraucht. Jetzt den Faden durch die Schlinge ziehen und alles gut vernähen. Und schon bist du fertig mit dem trendigen Früchtchen.

Jetzt bist du dran! Erzähl uns doch in den Kommentaren welche der 4 Varianten dein Liebling ist!

Avocado häkeln – wir zeigen dir wie´s geht!

Vom Knäuel zur fertigen Avocado Applikation – In diesem Video findest du alle Schritte.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Geschrieben in Kreative Anleitungen mit folgenden Tags:
.

Der Autor:

Avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Avatar Filiz sagt:

    Das ist ja richtig easy nachzuhäkeln! Danke für die Anleitung <3
    Als Topflappen und Glasuntersetzer finde ich die super süß 🙂

    Liebe Grüße,
    Filiz