Anleitung für dein neues myboshi Wollregal

Do-It-Yourself: Wie du aus Holzkisten ein Wollregal bauen kannst...

Es wird Zeit für frischen Wind in deinem Laden und für ein neues myboshi Wollregal! Deswegen haben wir heute eine Do-It-Yourself Anleitung für dich vorbereitet, mit der du im Handumdrehen einen neuen Eyecatcher für deinen Laden und die perfekte Woll-Präsentationsfläche bauen kannst. Dabei haben wir darauf geachtet, dass das neue Ladenbau-System individuell einsetzbar ist und sich an jede Ladengröße anpassen kann. Aus ganz normalen Holzkisten bauen wir ein Wollregal – außergewöhnlich, frisch und modern. Und in unserem ersten Blogartikel im myboshi Händlerblog gibts die Anleitung für dich zum Nachlesen. Los geht´s!

Materialien für dein DIY-Regal:

Bei den Materialangaben kommt es darauf an, wie groß dein Regal werden soll. Du brauchst:

P.S.: Wenn du dir in unserem Händler-Shop z.B. ein Starterset Lieblingsfarben No.2 oder myboshi 50/50 Wolle bestellst, bekommst du je eine Holzkiste gleich mitgeliefert!

Wie viele Holzkisten brauche ich?

Das hängt natürlich davon ab, wie groß dein Regal werden soll. Für ein sehr schmales Regal, solltest du zumindest 5 Kisten übereinander stapeln – das ergibt eine Höhe von ca. 150 cm und eine Breite von ca. 50 cm. Aus 11 Kisten kannst du eine ca. 150 cm breite Pyramide bauen. Mit den Holzkisten erhältst du ein modulares Schranksystem und kannst sie genau so anordnen und zusammenschrauben, wie du es gerne haben möchtest!

DIY-Wollregal: So baust du du ein individuelles Regal für deinen Laden

Schritt 1: Kisten anordnen

Die Holzkisten sind wie Bausteine, die du flexibel stapeln kannst. Du kannst eine Pyramide, ein schmales oder breites, niedriges oder hohes Wollregal errichten. Denke daran, dass alles in Augenhöhe deinen Kunden als erstes ins Auge sticht.

Wenn du möchtest, dass das Regal noch mehr ins Auge sticht, kannst du zwischen die offenen Regalkisten, einige Kisten als Werbefläche verwenden. Das geht so: Innenmaße der Kiste nehmen, Holzplatte aussägen und verschrauben.

  • Variante 1 „Logo Fläche“: Nimmst du eine weiß beschichtete Platte, kannst du ganz einfach das myboshi Logo aufkleben.
  • Variante 2 „Tafellack Fläche“: Eine Werbefläche, die du immer ganz schnell verändern kannst, erzeugst du mit unserem Tafellack-Look. Dazu streichst du deine Holzplatte einfach mit Tafellack-Farbe an. Nach dem Trocknen kannst du sie flexibel mit Kreide beschriften. (Taffelllack Farbe bekommst du in jedem Baumarkt!)

Schritt 2: Kisten verschrauben

Damit dein Wollregal stabil und standfest ist, solltest du die Kisten miteinander verschrauben und an einer Rückwand befestigen.

Übrigens: Du kannst einige Kisten auch umgedreht, also mit der Rückseite nach vorne, montieren. Das lockert das Bild auf und eignet sich besonders für die unterste Regalreihe.

Schritt 3: Wolle stapeln

Wenn dein Regal steht, kannst du endlich die myboshi Wollqualitäten einsortieren: Ordne die Wolle in Farbwelten an oder platziere die Farben regenbogenartig – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Schritt 4: Musterstücke und Fühlflächen

Durch das Anbringen von Strick- oder Häkelstücken kannst du deine Kunden zu Interaktion anregen, denn Interessenten können gleich vor Ort ausprobieren, wie sich die verarbeitete Wolle anfühlt und aussieht. Fertige Musterstücke sind darüber hinaus noch eine schöne Inspiration.

Schritt 5: Deko Ideen

Mit originellen, aber einfachen Dekorationsartikeln, wie Bilderrahmen oder Naschgläsern, sorgst du für den perfekten Kaufladen-Look. Passende Accessoires findest du, z.B. auf dem Trödelmarkt für wenig Geld – wie wärs mit einer alten Teekanne und Teetassen? Die sorgen mit Sicherheit für einen gemütliche Stimmung.

Dieser Eintrag wurde geschrieben in Allgemein. Bookmark the permalink.

Der Autor:

Avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Avatar Saskia sagt:

    Das sieht wirklich super aus und ist eine wirklich geniale Idee

  • Avatar Sina sagt:

    Sehr tolle Idee!
    Es ist jetzt sehr einfach für mich:), danke sehr!

  • Avatar Sara sagt:

    Sehr schön,

    danke sehr für ihre Erklärung, wie man das Schritt für Schritt:).

    Gruß Sara.