DIY-Bloggerinterview #9: Lindaloves

Bloggerin Linda aus Berlin im Interview

Mit ihrem Blog „Lindaloves“ will sie ihren Lesern die tägliche Dosis Kreativität und Motivation mitgeben. Dass Linda es liebt zu basteln, nähen, weben, stricken, häkeln oder auch zu zeichnen und zu malen, sieht man ihren Beiträgen sofort an. Im myboshi Interview erzählt sie, wie sie Do-It-Yourself zu ihrem Beruf gemacht hat und warum sie das Leben in der Hauptstadt genießt.

 

linda_sofa

Wer bist du eigentlich? Erzähl doch mal, was man über dich unbedingt wissen sollte.

Ich bin Linda und betreibe auf lindaloves.de ein Magazin für schöne DIY- und Interiorprojekte und einen Shop für DIY Materialsets. Seit ein paar Jahren lebe ich jetzt in Berlin und liebe die Stadt mit all ihren Hipstercafés, Ausstellungen und Events die ich in vollen Zügen genieße.

 

 

Wie hast du deine Leidenschaft fürs Bloggen & für DIY-Themen entdeckt?

Ich habe schon immer gerne gebastelt und gehäkelt. Da ich viel gereist und umgezogen bin, hatte ich meist Strick- und Häkelsachen dabei und habe über die Jahre diverse bunte Socken und Mützen angesammelt. Irgendwann kam dann der Punkt, an dem alle meine Freunde mit Socken und Mützen versorgt waren und ich fest umgezogen bin und meine Wohnung einrichten konnte. Dadurch gab es natürlich eine Menge zu basteln und zu dekorieren und auch viele Gelegenheiten mal mit anderen Materialien zu arbeiten, was ich auf meinem Blog dokumentiere.

 

Welche ist deine Lieblings-DIY-Disziplin und warum?

Ich arbeite momentan sehr gerne mit Leder, das wirkt direkt hochwertig und schick. Allgemein mag ich vor allem DIY-Projekte, die einfach sind und trotzdem viel her machen, also die für die man keine jahrelange Übung braucht, sondern die man direkt tragen oder dekorieren kann.

 

Was war dein tollstes DIY-Projekt bisher?

Ich mag mein schwarzes Spitzenbralette, denn es ist etwas Besonderes. Ich trage es gerne und es war in ein paar Stunden zu machen. Aus diesem Projekt ist außerdem mein erstes DIY Material Set entstanden. Da es eine Weile gedauert hat alle notwendigen Materialien in wirklich guter Qualität zusammenzubekommen, verkaufe ich sie mittlerweile als fertiges DIY Set, so dass man direkt mit dem nähen loslegen kann.

Ein anderes DIY Projekt, das ich momentan sehr gerne mag, ist aber auch meine rosa Lederquaste, die ich aus einem Lederrest gebastelt habe. Man braucht eigentlich nur Schere und Kleber und 20 Minuten und das Ergebnis ist wirklich schick und eignet sich perfekt als kleines Geschenk oder Mitbringsel.

 

 

Wo ist dein Lieblingsort zum Arbeiten bzw. wie sieht dein Kreativarbeitsplatz aus?

Am liebsten arbeite ich in meinem Wohnzimmer, da ist am meisten Platz um sich auszubreiten und schön viel Licht für tolle Fotos, darum muss man bei uns auch ab und an mal über Kisten an Wolle und buntem Papier steigen um zum Sofa zu kommen …

 

Warum würdest du jedem empfehlen einmal mit dem Selbermachen zu beginnen?

Gerade in der heutigen Zeit können wir uns alles innerhalb von Tagen vom anderen Ende der Welt direkt ins Wohnzimmer bestellen. Da gewinnt es immer mehr an Wert, dass man sich die Zeit nimmt sich etwas besonderes zu überlegen und eigenhändig zu basteln, zu häkeln oder zu nähen. Wir leben in Überfluss und gerade darum lernen wir Selbstgemachtes wieder viel mehr wertschätzen – dass es auch wahnsinnig Spaß macht und entspannend ist natürlich klar.

 

Welche anderen Themen behandelst du in deinem Blog & wie passt das zusammen?

Auf meinem Blog gibt es viel DIY-Anleitungen, zum Beispiel für einfarbig geknüpfte Freundschaftsbändchen oder meine Schmuckschälchen aus Leder, aber auch Deko Ideen und Tipps für eine perfekte Bilderwand zum Beispiel oder Einrichtung im Boho Stil. Außerdem schreibe ich über Inspirationen von schicken Locations wie dem Stue Hotel in Berlin oder dem Hotel Americano in New York oder Trends, die ich von meinen Reisen mitbringe und über die ich meinen Lesern berichten möchte.

 

Wie darf man sich deine Arbeit als Bloggerin vorstellen? Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus? Ist dein Blog eher Beruf oder Hobby und könntest du die vorstellen deinen Blog hauptberuflich zu betreiben bzw. tust du es schon?

Ich habe mich gerade selbstständig gemacht um meinen DIY Material Set Shop weiter auszubauen, mein Blog ist dafür natürlich eine tolle Grundlage und auch eine super Inspirationsquelle für mich selbst. Ich suche für ausgefallene DIY-Projekte nicht nur hochwertige Materialien, sondern verschicke diese auch zusammen mit Anleitungen in Zukunft direkt als DIY Sets, so dass man sofort ohne großen Aufwand sofort mit dem basteln loslegen kann. Darauf freue ich mich sehr und hoffe euch bald meine neusten DIY Sets präsentieren zu können.

Wenn du jetzt Lust auf mehr Inspirationen von Lindaloves bekommen hast, kannst du Linda bei Facebook oder Instagram folgen.

 

Du kennst einen spannenden Blog, den wir unbedingt vorstellen sollten oder bist selbst als Blogger im DIY-Universum unterwegs? Dann schreib uns in einem Kommentar oder einer Mail an blog@myboshi.net, warum du Teil unserer Interviewreihe werden solltest (am besten mit Link zum Blog).

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Geschrieben in Expertengespräche mit folgenden Tags:
.

Der Autor: Anna

Anna
Als Social Media Manager ist Anna den ganzen Tag im Web unterwegs. Dort begegnen ihr immer wieder neue Inspirationen, Trends und spannende Geschichten, die sie hier im Blog auch gerne mit euch teilen will.
Dreieckstuch häkeln Ayabe myboshi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.