DIY-Schultüten: Selbermachen ist angesagt!

So wird die Einschulung unvergesselich! (inkl. Gratis Anleitung)

Es ist ein schöner Brauch Kindern den Schulanfang mit nützlichen und schönen Geschenken zu versüßen. Wenn der Schulanfang für kleine ABC-Schützen naht, gibt es beim Schultüte basteln oft einen regelrechten Wettstreit unter Müttern, wer die schönste Zuckertüte bastelt und welche den besten Inhalt hat. Wir sagen: Basteln kann ja jeder, warum nicht einfach mal eine Schultüte häkeln? Weil aber nicht nur das Aussehen zählt, sondern vor allem auch die „inneren Werte“ – also der Inhalt – geben wir dir ein paar Inspirationen für eine kreative Füllung deiner gehäkelten Schultüte. Und damit der 1. Schultag auch nach Jahren noch in guter Erinnerung bleibt, gibts eine kostenlose Häkelanleitung für einen Bilderrahmen, der das Foto der stolzen ABC-Schützen einrahmt.

 

Schültüte selber häkeln

Wenn du die Schultüte für dein Kind aus Wolle selber machen willst, findest du hier eine Vielzahl an Anleitungen für verschiedene gehäkelte Schultüten. Einfach die Wunschanleitung aussuchen, downloaden und loslegen. Bei der Auswahl der Wollfarben solltest du natürlich auf die Vorlieben deines Kindes achten. Um die gehäkelte Schultüte zu stabilisieren, versteckst du im Inneren ein Stück kräftiges Tonpapier oder kaufst einen güstigen Schultüten-Rohling, der dann quasi umhäkelt wird.

Zum Schulanfang: selbst gemachte Kleinigkeiten verschenken

Wenn die Schultüte an sich fertig ist, fehlt noch der Inhalt, der den Kleinen meist sogar wichtiger ist als die optische Hülle. Einige Süßigkeiten sollten (zumindest aus Kindersicht) in keiner Zuckertüte fehlen. Wir hätten da noch ein paar kreative Ideen, was ansonsten noch rein kann. Da sind unsere lustigen, aber auch nützlichen Geschenkideen zum selber machen genau richtig für die Schultüte. Und auch wenn nicht das Schülerleben neu beginnt, sondern einfach ein neues Schuljahr anbricht, findest du mit unseren DIY-Ideen für den Schulanfang coole Anleitungen, die Freude machen.

 

 

 

Schulanfang

Für den Häkelbilderrahmen brauchst du:

 

Und so geht’s:

Zunächst schneidest du einen Karton in 13 cm (Breite) mal 17 cm (Höhe) aus. Danach zeichnest du an allen Seiten 2 cm nach innen versetzt eine Linie ein. Nun schneidest du das innere aus, sodass ein Rahmen entsteht, der Platz für ein Foto im Standard-Format 9 x 13 cm bietet. Wenn du ein größeres Bild rahmen willst, musst du deinen Rahmen entsprechend größer zuschneiden.

Nun häkelst du kleine Blüten in deiner Wunschfarbe bzw. in mehreren Farben. Je größer dein Bilderrahmen, desto mehr Blüten brauchst du. Für unser Beispiel solltest du 16 Blüten anfertigen.

 

Häkelanleitung für kleine Blüten:

Deine Häkelblüte beginnst du mit einer Anfangsluftmasche. Danach häkelst du 4 weitere Luftmaschen und schließt deine erste Runde. Dazu stichst du mit deiner Nadel in die erste Luftmasche und schließt mit einer Kettmasche den Anfangsring. Anschließend häkelst du noch eine Luftmasche.

Du häkelst nun wie folgt weiter:

Du stichst ein halbes Stäbchen in den Anfangsring ein und lässt zwei Luftmaschen folgen. Das Ganze wiederholst du noch 5 Mal. (Du hast also insgesamt 6 halbe Stäbchen und 12 Luftmaschen gehäkelt!)

Nun schließt du deine Runde mit einer Kettmasche in die Anfangsluftmasche der ersten Runde (also direkt vor deinem 1. halben Stäbchen). Ganz zum Schluss häkelst du noch eine Luftmasche und schneidest den Faden nach ca. 5 cm ab. Deine Fäden solltest du am Ende noch gut vernähen.

Wenn du deine gewünschte Anzahl an Blüten gehäkelt hast, klebst du sie mit einer Heißklebepistole gleichmäßig verteilt an deinem Karton bzw. an deinem Bilderrahmen fest. Zum Schluss befestigst du an der Rückseite des Bilderrahmens eine kleine Öse als Aufhänger oder befestigst den Bilderrahmen mit speziellem Klebeband an der Wand. Und fertig ist das perfekt gerahmte Erinnerungsfoto an den 1. Schultag!

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Geschrieben in Kreative Anleitungen mit folgenden Tags:
.

Der Autor: Roman

Avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Avatar bethscheider sagt:

    Hallo,
    versuche mich gerade an der Sommermütze „Aomori“.
    Doch leider ist mir nicht klar, wieviel Maschen ich in der 6. Runde haben darf. Ich habe gerade über 60. Das kann nicht stimmen. Meine Mütze soll einen Kopfumfang von 57cm haben. Vielleicht kann mir da gerade jemand einen Tipp geben. Danke

    • Avatar Sonja sagt:

      Hallo 🙂 bei der Größe L solltest du am Ende der 6. Runde 56 Maschen haben. Bei weiteren Fragen wäre es super, wenn du uns per Mail (sonja@myboshi.net) oder Facebook kontaktierst. Liebe Grüße & viel Spaß beim Häkelprojekt! Sonja vom myboshi-Team