Hygge – die Lebensphilosophie der Dänen

Hygge in Theorie & Praxis!

Hygge – sagt dir nichts? Ganz bestimmt hast du in den sozialen Netzwerken aber schon etwas davon gesehen. Denn Hygge ist nicht nur eine Lebenseinstellung in Dänemark, sondern ein Hype, der sogar bis nach Amerika und England geschwappt ist. Worum es geht und wie der Trend gelebt wird, verraten wir dir im heutigen Beitrag!

Der Trend Hygge (ausgesprochen klingt es wie hügge) kommt aus Dänemark und bezeichnet eine Lebenseinstellung der Dänen. Er ist grundlegender Bestandteil der dänischen Kultur und ein Ausgleich zum stressigen Arbeitstag. Das Wort „Hygge“ hat dort keine eindeutige Übersetzung, bedeutet im Deutschen aber so viel wie „Gemütlichkeit“. Ursprünglich kommt der Begriff aus Norwegen und leitet sich von dem Wort hugga (zu Deutsch „jemanden trösten“ oder „Wohlbefinden“) ab. Mit dem Adjektiv hyggelig meint man das Gefühl von Sicherheit, Vertrautheit und Wärme. Ein zentraler Punkt ist der bewusste Rückzug aus der globalisierten Welt. Der Lebensphilosphie nach, soll man die kleinen Dinge im Leben genauso wichtig nehmen und schätzen wie die großen, den Moment genießen, negative Sachen vergessen und einfach das Leben genießen. Als unhyggelig zählt Stress, Anstrengung, zu viel Zeit am Handy verbringen oder alles, was mit Politik zu tun hat.

 

Hygge-Hype – warum eigentlich?

Der Trend wurde durch das Buch „Hygge – ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht“ von Autor Meik Wiking ausgelöst. Er verbreitete sich, vor allem in den USA und Großbritannien, immer weiter durch die sozialen Netzwerke und Bücher. Im letzten Jahr war Hygge sogar unter den zehn Grundwerten der Dänen. Da die Lebenseinstellung so gehypt wird, schaffte es das Wort „Hygge“ zudem auf die Shortlist der Wörter des Jahres 2016 der renommierten Oxford Dictionaries. Ebenfalls wurde Hygge vom Zukunftsinstitut als einer der großen Trends für 2017 ausgerufen.

 

Hygge in der Praxis!

Wichtig ist vor allem, dass der Trend weder teuer noch luxuriös gelebt wird, sondern, dass man es sich zuhause gemütlich macht, egal ob mit Kerzen, Decken, Kissen oder einem flauschigen Teppich. Hyggelig ist auch ein geselliger Abend mit Freunden bei einem leckeren Essen und angenehmen Gesprächen. Der Verzicht auf zucker-, gluten- und fetthaltiges Essen widerspricht allerdings der dänischen Glücksphilosophie. In Dänemark ist Weihnachten die Hauptjahreszeit für den Trend, da Hygge als Waffe gegen die dunklen und kalten Winter verwendet wird. Aber auch im Sommer wird der Trend gelebt, zum Beispiel bei einem Picknick im Park, beim Grillen mit Freunden oder indem man sich einfach in der Natur aufhält.

This is what I call Pure Bliss!🍁🍫☕ @puravidabracelets #puravidabracelets

Ein Beitrag geteilt von Caitie (@ktnewms) am

 

In Los Angeles kam es zur Eröffnung der „Hygge-Bakery“ und in London gibt es Plaids, Kissen und Interior-Design unter dem Motto „Let`s get hyggelig!“

Yes 🙌🏻 Breakfast time after a nice hike at #runyoncanyon #hyggebakery #losangeles

Ein Beitrag geteilt von Dennis Nordstrand (@nordstrand20) am

 

Nach Hygge kommt Lykke!

Ab dem 26. Oktober geht die Erfolgswelle weiter. Mit dem Buch „Lykke – Der dänische Weg zum Glück“ ist Meik Wiking zurück und thematisiert die 3 Prozent der Weltbevölkerung, welche sich als glücklich – dänisch lykkelig – bezeichnen. Was machen sie anders als die anderen? Was zeichnet sie aus? Und was können wir selbst tun, um glücklich zu sein? Mit wissenschaftlichen Studien, Glücks-Tipps und zahlreichen Fotos und Illustrationen stellt der Autor Grundregeln des glücklichen Lebens auf.

 

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Geschrieben in Trends & Events mit folgenden Tags:
.

Der Autor:

Avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Schöner Beitrag, echt gut zusammengefasst! Ich kannte den Trend noch gar nicht wirklich, beziehungsweise habe ich mich bisher noch nicht damit befasst.

    Liebe Grüße und noch schöne Feiertage,
    Filiz von http://www.filizity.com