Interview mit Haekelanleitungsautorin Christiane von Kreatives Stricken

Designerin Christiane erzählt…

myboshi Anleitungsautoren im Interview: #5

Christiane strickt und häkelt Nützliches, Schönes und Filigranes. Und vor allem: Alles, was ihr Spaß macht. Im Jahr 2013 hat sie zum ersten Mal ihre Ideen zu Papier gebracht. Seitdem schreibt und vertreibt sie unter dem Namen „Kreatives Stricken“ Strick- und Häkelanleitungen im Internet – unter anderem bei uns im myboshi Anleitungsmarkt. Im Interview hat sie sich unseren Fragen gestellt und erzählt, wie sie zu ihrem Lieblingshobby „Handarbeit“ gekommen ist.

Wer ist die Person hinter „Kreatives Stricken“ in drei Sätzen?

Ich bin Christiane, bin 32 Jahre alt, komme aus einem Vorort bei Straubing, habe einen Mann, zwei Kinder (4 und 5 Jahre) und einen kleinen Hund. Ich häkle und stricke schon seit dem Kindergartenalter, gelernt hat es mir meine Mama, die damals immer für meine Puppen Kleidung häkelte. Als Teenager legte ich ein paar Jahre Pause ein und fing mit ca. 21 Jahren wieder das Häkeln und Stricken an. Seitdem gibt es mich nicht mehr ohne meine Nadeln, sogar im Urlaub schmuggle ich sie heimlich in den Koffer.

Was ist dein Stil? Was macht deine Anleitungen besonders?

Ich liebe besonders das feine Häkeln und Stricken. So benutze ich meistens die Nadelstärken 2 und 3. Meine Anleitungen haben oft einen praktischen Nebeneffekt. So werden Schlüsselanhänger zu Einkaufswagenchip-Taschen umfunktioniert, Blumen, die man nicht gießen muss oder Hausschuhe für warme Füße angefertigt.

Woher nimmst du deine Ideen?

Ich gehe immer mit offenen Augen durch die Welt und durch die Geschäfte. In Schuhgeschäften sehe ich mir gerne die neueste Mode an. In Dekorationsgeschäften, denke ich mir oft: „Dieses oder Jenes würde auch gehäkelt gut wirken“. Mein neuestes Projekt „Die Palme im Topf“ entstand durch ein schönes Strandbild, dass ich letztes Jahr im Urlaub geschossen habe. Oft sind es auch die Wünsche meiner Kinder und Freunde, die ich umsetze und nebenbei das Projekt ins Praktische umwandle.

Palme_haekeln

Wie viel Zeit nimmt das Häkeln und Stricken in deinem Alltag in Anspruch? Ist das noch Entspannung oder schon Arbeit?

Das ist ganz unterschiedlich. Je nachdem, wie das Wetter ist. Meistens häkle und stricke ich den ganzen Abend, ein bisschen vormittags und nachmittags. Für mich bedeuten die Nadeln immer Entspannung. Es kann gar nicht so weit kommen, dass es zur Arbeit wird. Würde ich ohne meine Nadeln fernsehen, würde ich einschlafen. Daher habe ich immer welche zur Hand. Auf unserer Couch steht eine kleine Box, mit den nötigsten Dingen und den angefangenen Werken. Es kann also immer sofort losgehen… Meistens habe ich eine leichtere Arbeit, bei der man nicht viel denken muss und eine anspruchsvollere Arbeit offen. Je nach Lust und Laune kann ich dann das jeweilige Projekt auswählen.

Welchen Trick können unsere Blogleser man von dir noch lernen?

Herausforderungen annehmen und nicht aufgeben. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich denke, es gibt niemanden, der nicht einmal auftrennen muss. Das gehört dazu. Sei es, weil man sich verzählt hat oder weil es nicht so geworden ist, wie man es sich vorgestellt hat. Wichtig ist, dass man auf das Endergebnis stolz ist. Und ich muss sagen, besonders stolz bin ich auf die Dinge, bei denen ich zu Beginn der Arbeit dachte, das schaffe ich nie und bei denen ich viel auftrennen musste! Bei jedem Projekt lernt man dazu und erweitert sein Wissen.

Was ist dein Lieblingsprodukt aus dem myboshi Anleitungsmarkt?

Ich habe sehr viele Lieblingsanleitungen. Da allerdings bald der Herbst kommt und ich immer kalte Füße habe, wähle ich meine einfachen Hausbooties. Durch das Design wirken sie edel und sind trotzdem schlicht. Sie sind schnell angezogen, halten die Füße warm und sind absolut bequem. Sie werden aus Sockenwolle gehäkelt und mit ein paar Baumwollresten verziert. Da Sockenwolle bei den meisten Häklerinnen und Strickerinnen vorhanden ist, kann mit dem Projekt sofort begonnen werden. Sie sind nicht anspruchsvoll zu häkeln und schneller fertig gestellt als ein Paar gestrickte Socken. Somit ist schnell ein Erfolgserlebnis vorhanden. Auch meine Kinder tragen sie sehr gerne.

Alle Häkelanleitungen von Christiane im myboshi Anleitungsmarkt findest du hier. Wenn dir Christianes Kreativanleitungen gefallen, kannst du ihr außerdem auf Facebook folgen.

Liebe Christiane, vielen Dank für dieses Interview!

In dir steckt auch ein geheimes Handarbeitstalent? Du schreibst auch schon eigene Anleitungen? Dann melde dich ebenfalls als Autor im myboshi Anleitungsmarkt an. Mehr Infos dazu findest du hier.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Geschrieben in Expertengespräche mit folgenden Tags:
.

Der Autor: Thomas

Thomas
Thomas ist einer der myboshi-Gründer. Nachdem Wirtschaftsingenieurstudium entschied er sich für das Abenteuer Selbstständigkeit. Was aus Spaß am Mützen häkeln bei einem Skilehreraustausch in Japan entstand, ist mittlerweile unter myboshi.net zu dem Do-It-Yourself Ideenshop geworden. Mützen gibts es natürlich immer noch, aber darüber hinaus auch vieles mehr.
Kaktus-Trend 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.