• Häkeln

    Handhaltung beim Häkeln

    Die Handhaltung beim Häkeln

    Wer häkeln will muss zunächst Faden und Nadel erst einmal sinnvoll zusammenbringen. Was sich so einfach anhört ist tatsächlich für Einsteiger schon mal gar nicht so leicht. Wir zeigen dir mit Grafiken und einem Video wie du die Hand richtig hältst, wie du den Faden um die Finger schlingen und mit der Nadel den richtigen Teil des Fadens holen musst um schließlich deine erste Schlinge zu erhalten. Du wirst sehen, noch ehe du dich versiehst hast du deine ersten Luftmaschen gehäkelt.

     

    1. Im ersten Schritt wickelst du den Faden um die Finger der linken Hand. Dazu das Fadenende in die rechte Hand nehmen von vorne nach hinten um den Zeigefinger wickeln. Der Faden kommt zwischen Zeige- und Mittelfinger wieder nach vorne. Im Uhrzeigersinn um den Daumen legen und den Endfaden zum Arbeitsfaden legen.

    der-anfang_handhaltung_280_2

     

    2. Mit Mittel-, Ring- und kleinem Finger die beiden Fäden fixieren und festhalten. In die Schlinge nun von unten mit der Häkelnadel einstechen, den Arbeitsfaden (orange) mit dem Haken aufnehmen und nach unten durchziehen. Nun den Daumen aus der Schlinge nehmen und das Fadenende anziehen. Darauf achten, dass der
    Arbeitsfaden auf der Nadel bleibt, wenn man diese durch die Daumenschlinge zieht.
    handhaltung_anfangsluftmasche_haekeln_280_1

     

    3. Jetzt ist die Anfangsluftmasche entstanden. Sie liegt auf deiner Häkelnadel. Den Arbeitsfaden um den Zeigefinger der linken Hand legen und hinter dem kleinen Finger hindurch gleiten lassen. Dies reguliert die Fadenspannung während des Häkelns. Hält man die Finger fest zusammen, läuft der Faden schwerer. Bei lockerer Haltung gleitet er hindurch.

    Der Anfang - Handehaltung beim Häkeln

    Hier zeigen wir die Handhaltung beim Häkeln und wie man die Anfangsluftmasche macht.

    Bookmark the permalink.

    Der Autor: Anna

    Anna
    Als Social Media Manager ist Anna den ganzen Tag im Web unterwegs. Dort begegnen ihr immer wieder neue Inspirationen, Trends und spannende Geschichten, die sie hier im Blog auch gerne mit euch teilen will.