• Häkeln

    Wendeluftmasche

    Die Wendeluftmasche

    Die Wendeluftmasche brauchst du bei Häkelprodukten, die in Hin- und Rückreihen gearbeitet werden immer am Ende einer Reihe. Dadurch erreichst du die Höhe des Maschenkörpers der Masche, die in der nächsten Reihe folgt. Die Anzahl an Maschen, die du am Ende einer Reihe häkeln musst, ist deshalb abhängig von der darauf folgenden Maschenart.

    Wie häkelt man eine Wendeluftmasche?

    Die Wendeluftmasche ist eine normale Luftmasche, die am Ende einer Reihe gehäkelt wird. Anschließend wendest du die Arbeit und häkelst in der Reihe zurück. (In unserer Grafik ist die Wendeluftmasche orange markiert!)

    Wendeluftmasche

    Wie viele Wendeluftmaschen bei welcher Maschenart?

    • Ist die 1. Masche der neuen Reihe eine feste Masche oder ein halbes Stäbchen wird 1 Wendeluftmasche gehäkelt.
    • Bei einfachen Stäbchen oder doppelten Stäbchen als 1. Masche der neuen Reihe werden 2 Wendeluftmaschen gearbeitet.
    • Bei einem Farbwechsel beim Häkeln werden die Wendeluftmasche/Wendeluftmaschen bereits mit der neuen Farbe gearbeitet.

    Schau dir auch unsere Erklärvideos an:

    Es folgen feste Maschen oder halbe Stäbchen:

    Es folgen einfache oder doppelte Stäbchen:

    Bei einem Farbwechsel:

    Bookmark the permalink.

    Der Autor: Anna

    Anna
    Als Social Media Manager ist Anna den ganzen Tag im Web unterwegs. Dort begegnen ihr immer wieder neue Inspirationen, Trends und spannende Geschichten, die sie hier im Blog auch gerne mit euch teilen will.