Fallmaschenmuster mit 1 Umschlag

Das Fallmaschenmuster mit 1 Umschlag

Es gibt unterschiedliche Arten von einem Fallmaschenmuster. Wir beschreiben das Fallmaschenmuster mit 1 Umschlag in Hin- und Rückreihen. Das Fallmaschenmuster ist ein sehr lockeres, durchscheinendes und luftiges Muster aus rechten Maschen mit Umschlägen auf die Stricknadel. Ein Fallmaschenmuster kannst du für luftige Sommerpullover oder lockeren Tüchern stricken. Du solltest für das Muster eine Maschenanzahl anschlagen die durch 2 teilbar ist (+ 2 Randmaschen).

Fallmaschenmuster mit 1 Umschlag – so funktionierts:

Schritt 1:

Bei einem Fallmaschenmuster machst du immer erst einen Umschlag mit dem Arbeitsfaden auf deiner Nadel. Anschlließend strickst du eine rechte Masche. Das Ganze wiederholst du bis zum Ende der Reihe!
Fallmaschenmuster mit 1Umschlag

Schritt 2:

Hier ist die fertige Hinreihe mit Umschlägen (in orange) und rechten Maschen zu sehen.

Fallmaschenmuster mit 1 Umschlag

Weiter geht es mit der Rückreihe…

Schritt 3:

In der Rückreihe hast du nun doppelt so viele Maschen vor dir auf der Nadel, wie zuvor in der Hinreihe. Um ein Fallmaschenmuster zu erhalten, lässt du nun den Umschlag aus der Hinrunde von der Nadel fallen. Anschließend strickst du ganz normal eine rechte Masche. Die folgenden zwei Bilder helfen dir dabei:
 Fallmaschenmuster mit 1 Umschlag
 Fallmaschenmuster mit 1 Umschlag

Kurze Zusammenfassung:

In der Hinreihe entsteht eine Fallmasche abwechselnd aus 1 Umschlag und 1 rechten Masche.
In der Rückreihe werden die Maschen rechts gestrickt und die Umschläge fallen gelassen.
Bookmark the permalink.

Der Autor:

Avatar