Hexenstich (Schlingenstich)

Hexenstich mit Zick-Zack-Muster

Den Hexenstich, oder auch Schlingenstich genannt, zeigen wir dir im Kombination mir dem Zick-Zack-Stich. Beim Hexenstich umschlingst du eine Masche oder einen Maschenhals einmal mit deinem Faden. Mit langen Diagonalstichen erzeugst du das Zick-Zack-Muster.

Natürlich kannst du den Hexenstich auch auf anderen Untergründen, wie zum Beispiel auf Strickprodukten oder gewebten Stoffen, anwenden. Mit diesem Zierstich kannst du schnell eine Verzierung über eine große Fläche erzeugen.

Hexenstich – Schritt für Schritt erklärt:

Die Maschenhälse der gehäkelten Fläche werden umschlungen. Dazu von rechts nach links arbeiten:

Hexenstich (Schlingenstich)

Schritt 1:

Mit der Nadel von hinten nach vorne stechen (1) und rechts vom Maschenhals wieder zurück (2)

Schritt 2:

Die Nadel durch die 1. Einstichstelle noch einmal auf die Vorderseite führen (1). Den Hexenstich an sich hast du hiermit schon gemeistert!

Schritt 3:

Anschließend schräg nach links oben (2 Reihen nach oben, 1 Masche nach links) rechts vom Maschenhals nach hinten stechen (3). Mit diesen Diagonalstichen erzeugst du dein Zick-Zack-Muster.

Schritt 4:

Links vom Maschenhals wieder auf die Vorderseite stechen (4).

Schritt 5:

Durch die Einstichstelle aus Schritt 3 wieder nach hinten stechen. Durch die Einstichstelle aus Schritt 4 wieder nach vorne ziehen. Der 2. Stich ist nun entstanden.

Schritt 6:

Jetzt zurück Anfangs-Maschenreihe nach unten, jedoch weiter rechts versetzt auf die Rückseite stechen (5). Auch um diesen Maschenhals stickst du wieder einen Hexenstich und hast dann deinen 1. Zacken gemeistert.

 

Wir haben für dich außerdem ein Video vorbereitet, mit dem du dir den ganzen Vorgang noch einmal genauer anschauen kannst.

Bookmark the permalink.

Der Autor: admin

Avatar