F

Faden am Rand einhäkeln in Reihen

Faden einhäkeln in der Reihe (bei häufigem Farbwechsel) Wenn du beim Häkeln in Reihen häufig zwischen zwei Farben wechselt, solltest du beim Farbwechsel den Faden einhäkeln. Andernfalls musst du immer wieder Fäden abzuschneiden, neu aufzunehmen und später alle Fäden einzeln vernähen. Wie das Faden einnähen beim Häkeln in Reihen funktioniert, zeigen wir dir in unserem Erklärvideo: Faden einhäkeln – so funktionierts: Schritt 1: Du häkelst so lange bis du die vorletzte Maschen gemeistert hast. Schritt 2: Du häkelst die letzte Maschen ganz normal – bevor du den letzten Faden durchziehst, legst du den Faden der anderen Farbe einmal um die Nadel. Schritt 3:
>> weiter lesen

Faden einhäkeln in Runden (in die letzte Masche)

Faden einhäkeln in Runden (in die letzte Masche) Wenn du mit mehreren, wiederkehrenden Farben in Runden häkelst, empfehlen wir den Faden einzuhäkeln und so mitzuführen. Andernfalls müsstest du bei jedem Farbwechsel den Faden abschneiden und später vernähen oder den Faden auf der Rückseite des Häkelstücks spannen – beides ist nicht besonders schön. Du häkelst einfach bei der letzten Masche einer Runde den Faden bzw. die Fäden mit ein, die du gerade nicht verwendest, aber in den nächsten Runden wieder brauchst. Schau dir zunächst unser Erklärvideo an, das zeigt, wie das Faden einhäkeln in Runden funktioniert. Weiter unten in diesem Beitrag kannst du die Anleitung auch n
>> weiter lesen

Fäden einhäkeln und mitführen

Fäden einhäkeln und mitführen Wer kennt das nicht? Am Ende jedes Häkel- und Strickprojekts gibts es immer diese eine Sache, die niemand wirklich mag - Fäden vernähen. Doch es gibt eine Lösung, die zumindest in manchen Fällen helfen kann: das Fäden einhäkeln und mitführen. Besonders hilfreich ist das bei Häkelprojekten mit vielen Farbwechseln. So kannst du leicht die Fäden der gerade nicht benötigten Farbe mit nach oben führen und ersparst dir das spätere Vernähen der Fäden. Faden am Rand mitführen - so  funktionierts: Dazu legst du einfach den Faden der gerade nicht benötigten Farbe auf die gehäkelten Maschenschlingen der Vorrunde/Vorreihe und bildest die vorgegebene
>> weiter lesen

Fäden vernähen bei einer Häkelmütze

Wie vernähe ich die Fäden einer Häkelmütze? Du bist mit deiner Häkelmütze schon auf der Zielgeraden und musst nur noch die Fäden vernähen? Super, dann dauert es nicht mehr lange und du kannst dein neues Lieblings-Accessoire stolz zur Schau tragen! Wie genau das Vernähen der Fäden funktioniert, zeigen wir dir hier in diesem Beitrag! Also zück deine Nadel und im Nu ist dein Häkelstück einsatzbereit. In diesem Video zeigen wir dir, wie du ganz leicht die Endfäden einer Häkelmütze vernähst.   Fäden vernähen - so einfach geht´s: Beim Vernähen der Fäden nimmst du eine Vernähnadel zur Hand und fädelst den Faden durch das Nadelöhr. Steche dann am Rand dei
>> weiter lesen

Fäden zurücklegen bei Mütze Fuji

Fäden beim Häkeln zurücklegen Unsere Häkelmütze Fuji ist ein eher kniffeliges Modell, das nicht ganz so einfach zu häkeln ist. Ergänzend zu unserer ausführlichen Häkelanleitung für die Mütze Fuji haben wir ein Video für dich gedreht, dass eine spezielle Vorgehensweise erklärt – das Faden zurücklegen. Das kommt beim Häkeln sonst nicht so häufig vor. Im Erklärvideo zeigen wir dir, wie bei der Mütze Fuji die Fäden zurück gelegt, eingehäkelt und mitgeführt werden. Faden zurücklegen beim Häkeln Schritt 1: Lege den Faden im Uhrzeigersinn um die letzte gehäkelte Runde zurück. Schritt 2: Der zurückgelegte Faden wird nun sozusagen mit eingehäkelt.
>> weiter lesen

Fadenring – „Magic Ring“

Fadenring / Magic Ring häkeln Du fragst dich, was hinter dem Begriff Magic Ring steckt? Wenn du eine Boshi oder ein anderes Projekt in Runden häkeln willst, hast du zwei Möglichkeiten zu beginnen: Entweder du häkelst einen ganz normalen Anfangsring aus Luftmaschen oder du beginnst mit einem Fadenring (auch Magic Ring genannt) Dieser "magische Ring" am Anfang deines Häkelstücks hat den Vorteil, dass am Ende nur ein winzig kleines Loch in der Mitte bleibt, das kaum zu sehen ist. Dabei ist es egal, ob du in der ersten Runde wenige oder viele Maschen häkelst – das Loch in der Mitte ist quasi unsichtbar. Der Fadenring garantiert auf jeden Fall eine schöne Optik. Dafür hat e
>> weiter lesen

Feste Maschen beim Häkeln

Die feste Masche häkeln Feste Maschen sind wie der Name schon sagt eine relativ feste Maschenart beim Häkeln. Durch diese einfache Häkeltechnik entsteht ein sehr gleichmäßiges, festes und (blick-)dichtes Maschenbild. Du hast noch nie feste Maschen gehäkelt? Dann schau dir zuerst unser Erklärvideo an. Anschließend kannst du die Erklärung etwas weiter unten in diesem Beitrag Schritt für Schritt nachlesen. Am Schluss des Artikels verraten wir dir, wo du feste Maschen überall einsetzen kannst. Häkelanleitung: feste Maschen häkeln Im Gegensatz zu den einfachen Stäbchen, einer weiteren grundlegenden Maschenart beim Häkeln, machst du bei der festen Masche vor dem Einstechen k
>> weiter lesen

Feste Maschen von hinten eingestochen

Die feste Masche von hinten einstechen Von hinten eingestochene feste Maschen häkelst du um den Maschenhals der Masche, die du in der Vorreihe bzw. Vorrunde gearbeitet hast. Durch das Einstechen stülpen sich die Maschenschlingen der Einstichstellen nach vorne und sorgen so für einen besonderen Akzent. Von hinten eingestochene feste Maschen – so gehts: Schritt 1: Das Bild zeigt von hinten eingestochenen feste Maschen. Die Maschenschlingen bzw. Einstichstellen der Maschen aus der Vorreihe/runde legen sich nach vorne. Schritt 2: Für die von hinten eingestochene feste Masche von hinten vor dem Maschenhals einstechen, Nadel vor dem Maschenhals vorbei lenken und von vorne im gleich
>> weiter lesen

Feste Maschen zusammen abmaschen

Feste Maschen zusammen abmaschen Wenn du beim Häkeln 2 Maschen zu 1 Masche zusammenfügen möchtest, nennt man das Maschen zusammen abmaschen. So verringerst du die Maschenzahl und machst dein Produkt kleiner oder enger. Eine Maschenabnahme kannst du natürlich mit verschiedenen Maschenarten machen. In diesem Beitrag erklären wir dir, wie du feste Maschen zusammen abmaschen kannst. Wenn du noch nicht so weit bist und erst einmal nachlesen willst, wie feste Maschen häkeln an sich funktioniert – hier entlang! Schau dir doch zunächst unser Erklärvideo an. Anschließend kannst du die Schritt-für-Schritt-Erklärung auch noch ausführlich etwas weiter unten in diesem Beitrag nachlesen
>> weiter lesen

Flachnoppe

Flachnoppen häkeln Die Flachmasche ist besser bekannt als Popcorn Maschen oder im Englischen "Popcorn stitch" bzw. "Flat popcorn stitch". Im Endeffekt besteht sie einfach aus mehreren Umschlägen, die um die Häkelnadel gemacht werden, bevor man in die Einstichstelle sticht. Diese Umschläge werden nach und nach mit dem Arbeitsfaden abmascht. Je nachdem, wie viele Umschläge du machst, bekommst du verschiedene Varianten der Flachnoppe. Wir zeigen dir hier die Flachnoppe 2-fach und 3-fach. Schau dir doch zunächst einmal unser Erklärvideo an. Anschließend kannst du die Schritt für Schritt Erklärungen weiter unten im Beitrag noch einmal nachlesen!   Flachnoppe 2-fach (=2
>> weiter lesen