F

Fäden am Rand mitführen beim Loomen

Faden am Rand mitführen beim Loomen Dein Loomprojekt besteht aus mehreren Farben bzw. hat häufige Farbwechsel in kurzen Abständen? Dann lohnt es sich die Fäden der nicht benutzten Farbe am Rand mitzuführen. So ersparst du dir das Vernähen vieler Fäden. Der Faden, der gerade nicht benötigten Farbe wird einfach am Rand mit eingearbeitet und nach oben geführt. So funktioniert´s: Schritt 1: Es liegen 2 Schlingen auf dem Zapfen. Eine Schlinge in der alten Farbe und eine Schlinge in der neuen Farbe (grün). Schritt 2: Jetzt eine Randmasche mit allen Fäden gleichzeitig bilden. Schritt 3: Die neue Reihe mit der neuen Farbe beginnen. Alle benötigten Zapfen
weiter lesen >

Farbwechsel beim Loomen

Farbwechsel beim Loomen Der Farbwechsel beim Loomen ist ganz einfach. Wenn du die Farbe ändern möchtest, einfach mit der neuen Farbe eine Anfangsschlinge bilden und diese an einem gewünschten Zapfen fixieren. Dann wie gewohnt fortfahren: Die Zapfen umwickeln und im Anschluss abmaschen. Loomst du in der Runde? Dann empfehlen wir den Anfangszapfen zu verwenden. (selber Zapfen wie Anfang deines Projekts - gekennzeichnet mit dem "Knubbel") So funktioniert´s: Farben im Loomprojekt wechseln Schritt 1: Bei einem Farbwechsel die nächste Runde/Reihe mit der neuen Farbe loomen. Dazu mit der neuen Farbe eine Anfangsschlinge bilden, über den 1. Zapfen der Runde/Reihe legen und die
weiter lesen >