R

Randmaschen beim Loomen

Randmaschen beim Loomen Beim Loomen mit dem Loomring in Reihen machst du am Anfang und am Ende jeder Reihe eine Randmasche. Diese Randmasche sorgt dafür, dass dein Projekt eine schöne gerade Kante bekommt. So funktioniert´s: Die Randmasche: Schritt - für - Schritt Reihen werden gebildet, indem man den Zapfen im Uhrzeigersinn vom ersten bis zu einem genau bestimmten Zapfen wickelt. Der erste und der letzte benötigte Zapfen wird immer 2-mal abgemascht. Dadurch entstehen die Randmaschen. Schritt 1: In der Hinreihe alle benötigten Zapfen umwickeln. Schritt 2: Jetzt erfolgt die Rückreihe gegen den Uhrzeigersinn. Dazu zunächst den letzten Zapfen noch einmal u
weiter lesen >

Rechte Maschenseite beim Loomen

Die rechte Maschenseite beim Loomen Die Beispielbilder zeigen dir die rechte Maschenseite in Reihen und in Runden. Rechte Maschenseite in Reihen mit Maschenköpfen. In Hin- und Rückreihen geloomt entstehen leicht verkreuzte Maschen. Rechte Maschenseite in Runden mit Maschenköpfen. In Runden geloomt entsteht ein gleichmäßiges Maschenbild. Hier siehst du wie die linke Maschenseite aussieht!
weiter lesen >

Runden und Reihen zählen beim Loomen

Wie zähle ich Runden & Reihen beim Loomen? Das Runden und Reihen zählen beim Loomen ist ganz leicht. Schau dir doch einfach unsere hilfreichen Bilder dazu an. Wieso du wissen musst wie man Runden & Reihen zählt? So kannst du dich leichter in einer Anleitung orientieren und auch nach einer längeren "Loompause" wieder in der richtigen Runde oder Reihe weiter loomen. So geht´s: Hier sieht man die rechte Maschenseite und zählt einfach die Maschenköpfe (mit Stecknadeln markiert). Auf der Rückseite oder linken Maschenseite zählst du die "Halbbögen" (mit Stecknadeln gekennzeichnet). Das sind die sogenannten Stege der Maschen. Auf beiden Bildern sind 5 R
weiter lesen >