H

Handhaltung und Anfang beim Stricken

Die Handhaltung beim Stricken Ganz am Anfang beim Stricken, noch bevor du deine Nadeln in die Hand nimmst, musst du wissen, wie die richtige Handhaltung beim Stricken funktioniert. Das brauchst du auch, um die allererste Masche zu bilden. Egal ob du mit Rundstricknadeln, einem Nadelspiel oder zwei großen Einzelnadeln stricken willst, der Anfang bleibt immer gleich. Natürlich gibt es – wie so oft – auch hier beim Anfang beim Stricken verschiedene Möglichkeiten, wie du die erste Maschen anschlagen kannst. Geübte Stricker wissen das und jeder hat seine eigene Methode. Wir zeigen dir heute eine besonders anfängerfreundliche Variante. So klappt der Anfang beim Stricken Bevor zu los
weiter lesen >

Hebemaschen-Muster

Das Hebemaschen-Muster stricken Das Hebemaschen-Muster ist ein Strickmuster, das einfach zu stricken ist und ein schönes Maschenbild ergibt. Das Muster besteht aus einer rechts abgehobenen Masche, einer rechts gestrickten Masche und einem Umschlag. Mit der linken Nadel "legst" du dann die rechts abgehobene Masche über die gestrickte rechte Masche und den Umschlag. Du strickst dieses Muster in Hin- und Rückreihen. In der Hinreihe arbeitest du mit dem Muster, in der Rückreihe kannst du nur linke Maschen stricken. Durch das "Maschen abheben und drüberlegen" entsteht ein sehr festes und dichtes Maschenbild. Im Video zeigen wir dir wie das Hebemaschen-Muster funktioniert. Weiter unt
weiter lesen >