R

Rechte Maschen stricken

Rechte Maschen stricken Rechte Maschen stricken ist eine der beiden Grundmaschenarten beim Stricken und eigentlich die leichteste Strick-Masche überhaupt. Dabei ist es egal, ob du mit einer Rundnadel, einem Nadelspiel oder 2 einzelnen Nadeln strickst – solange die Nadelstärke zur Wolle passt. Auf der Vorderseite sehen rechte Maschen aus wie ein kleines "v". Drehst du das Strickstück, siehst du lauter kleine Knötchen. Das hört sich für dich ganz schön kompliziert an? Keine Sorge – das ist es nicht. Schau dir einfach unser Erklärvideo an und lies dir anschließend die Schritt für Schritt Erklärung durch. Dann bist du im Handumdrehen ein Strickprofi und Maschenkenner. Die ausf
weiter lesen >

Rippenmuster beim Stricken

Ein Rippenmuster stricken Rippenmuster 1/1 Beim Rippenmuster 1/1 strickst du abwechselnd eine rechte Masche und eine linke Masche – deswegen auch die Ergänzung "1/1". Meist strickt man das Rippenmuster über ein paar Runden oder Reihen in die Höhe. Durch das abwechselnde Stricken zieht sich das Strickstück an dieser Stelle zusammen. Ein Rippenmuster wird meist als Bund von einem Arm oder einem Pullover verwendet. Die Zahl vor dem Schrägstrich bezeichnet die Anzahl der rechten Maschen, die auch zuerst gestrickt werden. Die Zahl nach dem Schrägstrich bezeichnet die Anzahl an linken Maschen, die Maschenart, die als zweites gestrickt wird. Es gibt nämlich unterschiedliche Arten vo
weiter lesen >