• Häkeln

    Luftmasche beim Häkeln

    Luftmaschen häkeln – die wohl einfachste Maschenart

    Beim Häkeln nimmt die Luftmasche eine ganz prominente Stellung ein. Obwohl die Luftmasche zu den besonders einfachen Maschen zählt, ist sie doch eine der wichtigsten und grundlegendsten Häkeltechniken. Es gibt kaum ein Häkel-Projekt, das nicht mit Luftmaschen anfängt. Luftmaschen sind variabel einsetzbar: Meistens sind diese Maschen die erste Reihe eines Häkelstücks (eine Alternative ist der doppelte Luftmaschenanschlag) und sie werden aber auch gern im weiteren Verlauf eines Häkelprojektes verwendet, um bestimmte Muster zu verwirklichen. Auch der Anfangsring besteht aus Luftmaschen.
    Schau dir unser Erklärvideo zur Luftmasche an oder schau dir etwas weiter unten in diesem Beitrag unsere Schritt für Schirtt Erklärung an:

    Anleitung: So funktioniert die Luftmasche

    Schritt 1:

    Ausgangspunkt ist die Handhaltung beim Häkeln & die Anfangsluftmasche. Für normale Luftmaschen holst du den Arbeitsfaden durch die bereits auf der Nadel liegende Schlinge.

    Luftmasche häkeln

     

    Schritt 2:

    So sieht eine Kette mit mehreren Luftmaschen aus.

    Eine Luftmasche häkeln

    Bookmark the permalink.

    Der Autor: Anna

    Anna
    Als Social Media Manager ist Anna den ganzen Tag im Web unterwegs. Dort begegnen ihr immer wieder neue Inspirationen, Trends und spannende Geschichten, die sie hier im Blog auch gerne mit euch teilen will.