Rundenschluss mit Farbwechsel

Rundenschluss mit Farbwechsel

Bei mehrfarbigen Produkten, die in Runden gehäkelt werden, schließt du am Ende immer erst die Runde bevor du mit einer neuen Farbe weiter häkelst! Damit du trotzdem einen sauberen Farbwechsel schaffst und einen schönen Übergang hinbekommst, zeigen wir dir in diesem Beitrag, wie der Rundenabschluss mit Farbwechsel funktioniert.

Du bist auf der Suche nach dem unsichtbaren Rundenschluss mit halben Stäbchen? Hier entlang! (Wir haben einen extra Erklärbeitrag vorbereitet!)

Schau dir doch zunächst einmal unser Erklärvideo an. Danach kannst du weiter unten im Beitrag noch einmal nachlesen, wie der Rundenschluss mit Farbwechsel geht.

Häkelanleitung: Farbwechsel beim Rundenabschluss

Das wichtigste ist, dass du den Faden der neuen Farbe nicht zu spät einsetzt, denn sonst ist eine Schlaufe der vorherigen Farbe in der neuen Runde zu sehen. Du beginnst mit dem Farbwechsel also während der letzten Masche der Runde.

Schritt 1:

Du häkelst am Ende der Runde einen Rundenschluss. Dazu stichst du mit der alten Farbe in die 1. Masche ein…
Rundenschluss mit Farbwechsel

Schritt 2:

… holst den Faden der alten Farbe durch beide Schlingen und bildest so 1 Kettmasche.
Rundenschluss mit Farbwechsel

 

Schritt 3:

Jetzt den neuen Faden aufnehmen und:

1 Luftmasche bilden, wenn feste Maschen oder halben Stäbchen folgen

2 Luftmaschen bilden bei folgenden einfachen Stäbchen, doppelten Stäbchen, Reliefstäbchen oder Flachnoppen

3 Luftmaschen bilden, wenn Dreifachstäbchen folgen sollen
Rundenschluss mit Farbwechsel

 

Schritt 4:

In der gleichen Einstichstelle wie die Kett- und Luftmasche(n) mit der 1. Masche der neuen Runde beginnen. (Unsere Grafik zeigt 1 halbes Stäbchen)
Rundenschluss mit Farbwechsel

Bookmark the permalink.

Der Autor: Anna

Anna
Als Social Media Manager ist Anna den ganzen Tag im Web unterwegs. Dort begegnen ihr immer wieder neue Inspirationen, Trends und spannende Geschichten, die sie hier im Blog auch gerne mit euch teilen will.