Salomonischer Knoten

Der Salomonische Knoten

Der salomonische Knoten oder auch Liebesknoten genannt ist ein ausgefallenes Muster, welches du für Halstücher oder Schals verwenden kannst. Dieses Häkelmuster ist sehr luftig und entsteht durch langgezogene Schlaufen. Mehrere aneinandergereihte salomonische Knoten erinnern an ein Meer aus Ornamenten.

Hier zeigen wir dir mit einem Video wie der salomonische Knoten oder auch Liebesknoten genannt funktioniert.

Häkelanleitung: Salomonischer Knoten

Schritt 1:

Die vorhandene Schlaufe auf ca. 2 cm aufziehen. Anschließend die Schlaufe unten mit Daumen und Mittelfinger festhalten, den Arbeitsfaden holen und 1 sehr lockere Luftmasche bilden. Dabei die Schlaufe weiterhin so festhalten, dass der eben geholte Faden der Luftmasche noch von der langgezogenen 1. Schlaufe getrennt liegt.

Salomonischer Knoten

Schitt 2:

Nun zwischen die beiden noch getrennt liegenden Schlaufen einstechen, den Faden durchholen…
Salomonischer Knoten

Schritt 3:

… den Arbeitsfaden erneut holen und 1 feste Masche bilden.
Salomonischer Knoten

Schritt 4:

Der 1. salomonische Knoten ist entstanden. Auf diesem Bild sind 2 Knoten zu sehen.
Salomonischer Knoten

Bookmark the permalink.

Der Autor:

Avatar