Zweigstich

Zweigstiche sticken lernen

Der Zweigstich ist eine schöne Verzierung zum Beispiel für glatt gestrickte Flächen oder gewebte Stoffe. Am besten kommt er zur Geltung, wenn die Wolle bzw. das Garn zum Sticken dünner ist als die zu bestickende Fläche.

Wir erklären dir hier den Zweigstich auf einer gestrickten Fläche. Du stickst zunächst den Querbalken und dann den senkrechten Faden:

Zweigstich

Schritt 1:

Faden auf die Vernähnadel fädeln. Mit der Vernähnadel an der gewünschten Stelle von hinten nach vorne (bzw. von innen nach außen) stechen.

Schritt 2:

Waagrechts weiter rechts wieder nach hinten zurück stechen und den Faden durchziehen. Je nachdem wie groß dein Zweigstich werden soll, wählst du selbst den Abstand. In unserem Beispielvideo weiter unter haben wir 2 Maschen übersprungen.

Schritt 3:

In der Mitte zwischen beiden Einstichstellen, aber etwas weiter unten wieder anch vorne stechen!

Schritt 4:

Nun senkrecht nach oben stechen in die Mitte zwischen dem querliegenden Faden und den Faden noch einmal durchziehen. Achte darauf, dass du oberhalb des Querfadens einschließt.

So sieht ein fertiger Zweigstich aus:

Zweigstich

Hier findest du eine Videoanleitung für den Zweigstich:

Bookmark the permalink.

Der Autor: admin

Avatar