Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mod. 023 - Wärmflasche mit Zopfmuster

Häkelanleitung
weitere Informationen

Der Bezug für eine Wärmflasche kann mit jeder Wolle gehäkelt werden. Der Materialverbrauch ist dementsprechend verschieden. Ich empfehle jedoch ein Naturgarn mit Wollanteil, da sich dies hervorragend auf die Wärmeleitfähigkeit und -haltbarkeit auswirkt. Zudem kommen Zopfmuster damit so richtig schön zur Geltung. Sockenwolle ist ideal für diesen Wärmflaschenbezug.

Für mein Modell habe ich benötigt:
 100 g „Flotte Socke“ von Rellana (4fädig, 75% Schurwolle, 25 % Polyacryl, 210 m/50 g, Fb. 54 – Hellgrau/Mouliné)
 100 g „Flotte Socke“ von Rellana (4fädig, 75% Schurwolle, 25 % Polyacryl, 210 m/50 g, Fb. 16 – Natur)
 50 g (Rest) Kontrastwolle für die Kanten (ich habe dafür ebenfalls die „Flotte Socke“ in Natur genommen)

 Häkelnadel 4,0
 Wollnadel zum Vernähen
 Schere

Digital – Sofortige Zusendung per E-Mail
inkl. MwSt.
Die Tage werden kürzer, die Abende kühler. Da kommt eine Wärmflasche mit neuem gehäkelten Bezug doch gerade recht. Und welches Muster passt besser zum Herbst und Winter als das Zopfmuster?

Ich habe euch hier eine Anleitung für genau solch einen Bezug erstellt. Die Größe beträgt ca. 21 x 34 cm und entspricht der Standardgröße von Wärmflaschen.

Auf 47 Seiten führe ich euch mit etwa 150 Schritt-für-Schritt-Fotos durch das Muster, die einzelnen Maschen und natürlich durch das komplette Modell.

Ich erkläre die Anleitung in Worten, in Bildern mit Worten und in einer Häkelschrift. So kann sich jeder selbst heraussuchen, womit er am besten zurechtkommt, vielleicht sogar mit einer Kombination aus allem.

Man sollte wissen, wie man Kettmaschen , Luftmaschen , feste Maschen , Stäbchen , Reliefstäbchen von vorne und hinten sowie Doppelreliefstäbchen häkelt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachhäkeln und nie mehr kalte Füße oder Bauchweh.

Schlagwörter
Du musst angemeldet sein, um eine Kundenmeinung schreiben zu können. - Anmelden
Es liegen keine Kundenmeinungen zu diesem Artikel vor.
weitere Informationen

Der Bezug für eine Wärmflasche kann mit jeder Wolle gehäkelt werden. Der Materialverbrauch ist dementsprechend verschieden. Ich empfehle jedoch ein Naturgarn mit Wollanteil, da sich dies hervorragend auf die Wärmeleitfähigkeit und -haltbarkeit auswirkt. Zudem kommen Zopfmuster damit so richtig schön zur Geltung. Sockenwolle ist ideal für diesen Wärmflaschenbezug.

Für mein Modell habe ich benötigt:
 100 g „Flotte Socke“ von Rellana (4fädig, 75% Schurwolle, 25 % Polyacryl, 210 m/50 g, Fb. 54 – Hellgrau/Mouliné)
 100 g „Flotte Socke“ von Rellana (4fädig, 75% Schurwolle, 25 % Polyacryl, 210 m/50 g, Fb. 16 – Natur)
 50 g (Rest) Kontrastwolle für die Kanten (ich habe dafür ebenfalls die „Flotte Socke“ in Natur genommen)

 Häkelnadel 4,0
 Wollnadel zum Vernähen
 Schere

Benachrichtige mich bei Antworten:
Es wurden noch keine Fragen gestellt.
Es wurden noch keine Bilder hochgeladen.